Beruf und /oder Familie

Wie einige von euch bereits mitbekommen haben, gehe ich seit kurzem wieder arbeiten... Ich weiß noch nicht genau , wo mich das hinbringt, und ob mich das so zufrieden stellt...

Nach Frejas Geburt stellte sich meine Wiedereingliederung diesmal viel schwieriger heraus, als bei Michi und Rosalie...

 

Mit bedauern stelle ich fest, wie Familienunfreundlich sich dies gestaltet, dass man als Mutter mit 2 kleinen Kindern gezwungen ist im Schichtdienst zu arbeiten, oder sich umorientieren muss, obwohl man es nicht möchte, da es keine Gesetzesgrundlage dafür gibt. Ab Juni werde ich in einem anderen Ort(einer Außenstelle) arbeiten, da es immer noch in der Zumutbarkeitsentfernung meines Arbeitgebers liegt, dafür in Teilzeit im Tagdienst. Wie ihr euch sicher denken könnt, ist dies nicht ganz in meinem Interesse... Da ich einen langen Fahrweg und die dazugehörenden Kosten vermeiden wollte...

 

Aktuell arbeite ich noch in 3 Schichten mit ganz netten Kollegen, die mit der Arbeitszeitplanung viel Rücksicht nehmen... Leider ist dies nicht auf Dauer möglich. Durch die verschiedenen Arbeitszeiten habe ich nicht die Zeit für meine Familie, die ich gern hätte...Auch komme ich nicht ganz so viel zum bloggen, wie ich gerne wollte...

 

Wie sollte es auch anders sein, war gleich in meiner ersten Arbeitswoche Freja krank, da ich nicht gleich auf Arbeit fehlen wollte ist Mike zu Hause geblieben... Mit diesem Spagat, zwischen meiner Familie und meinem Beruf entscheiden zu müssen, fühle ich mich überhaupt nicht wohl... Natürlich geht Familie vor, trotzdem müssen wir beide arbeiten , um unsere finanzielle Existenz zu sichern...

 

Die beiden kleinen habe ich in letzter Zeit fast gar nicht gesehen, was ich auch sehr an ihrem Verhalten gemerkt habe...so anhänglich und liebebedürftig waren sie schon ewig nicht mehr, dass macht mich schon sehr unglücklich... Freja hat mich die erste Zeit sogar regelrecht ignoriert. Ich hoffe ab Juni pendelt sich alles wieder neu ein... Ich werde auf jeden Fall berichten, wie sich alles weiterentwickelt :)

 

Wie heißt es so schön, dass Leben ist ein Abenteuer... Also lassen wir uns überraschen, wo es uns noch hinführt...

 

Wie sind eure Erfahrungen, wie vereinbart ihr Beruf und Familie? Ich freue mich auf eure Antworten... Bis bald!

 

 

Eure Nicole

Kommentar schreiben

Kommentare: 0